Der Pfarrverwaltungsrat informiert

Stadtpfarrkirche Naumburg

Kirchenrenovierung 2018/2019

Bei der anstehenden Kirchenrenovierung gibt es drei Bereiche, die geplant und gestaltet werden müssen:


I. Bauseitige Maßnahmen: (als Beispiele, nicht vollständig)


1. Maler-und Putzerarbeiten bei den Innenflächen des Kirchengebäudes


  • Gerüstbauarbeiten, kalkuliert mit 51.300,-€


  • Maler,-Putzer,-Maurer,- Risssanierungsarbeiten, kalkuliert mit 131.000,-€ (Kosten als Beispiele aus der Kalkulation)


2. Platten-und Natursteinarbeiten:


3. Heizung und Lüftung


4.Fenster (Durchsicht, Reparaturen, Reinigung)


5. Sanitärinstallation (u.a. Toilette im Keller)


6. Elektroinstallation und Beleuchtung


Aus der Prüfung der elektrische. Anlage: „Die Verteilung entspricht nicht mehr den gültigen DIN/VDE-Bestimmungen“ – Die Hängeleuchten im Kirchenraum hängen nicht an Stahlseilen u.s.w.


7. Schreinerarbeiten


  • z.B. Emporenbrüstung muss aus Sicherheitsgründen erhöht werden


  • neuer Treppenaufgang (unter der Empore, Nordportal,) Sicherheitseinwände gegen vorhandene Spindeltreppe


  • Verschließen des Turmraumes hinter der Orgel


  • Durchsicht, Reparatur der Kirchenbänke (Holzwurm)


II.Gestaltung des Kirchenraumes


Eine Kirchenrenovierung bietet immer die Gelegenheit, die Gestaltung des Sakralraumes weiter zu entwickeln, den heutigen liturgischen Anforderungen anzupassen und nicht ganz geglückte Gestaltungen aus der Vergangenheit zu korrigieren. Dies ist sicher die schwierigste Aufgabe für Pfarrer und Verwaltungsrat:


Die Ausstattung einer Kirche unterliegt immer auch dem Zeitgeschmack. Wie man seine Wohnung von Zeit zu Zeit umgestaltet, so wurde und wird auch das Gotteshaus immer wieder der Zeit angepasst, aber sehr sensibel, nur in Ausstattungsdetails, mit dem Blick auf die Vergangenheit und Zukunft – und- nicht zuletzt- mit dem Blick auf die Kosten.


Hier einige Beispiele, wo vom Verwaltungsrat zusammen mit dem Architekten, dem Bauamt der Diözese und der Kunstkommission Veränderungen diskutiert werden:


Madonna aus dem 14. Jahrh: steinfarbig auf steinfarbigem Hintergrund: Der Hintergrund muss andersfarbig gestaltet werden, um die Figur hervorzuheben.


Taufstein: Für die Taufe soll eine Situation in einem Seitenschiff gestaltet werden, quasi als Taufkapelle, um den liturgischen Stellenwert der Taufe zu betonen.


Turmraum: Da der Emporenaufgang verlegt wird, bietet sich die Gestaltung des Turmraumes als „Andachtsraum“ mit einigen Sitzgelegenheiten und verbesserter Heizung an. Wenn der Raum für die Elektroverteilung entfällt, bietet sich die Schließung des Turmraumes zum Kirchenschiff durch eine (gestaltete) Glastür an, die auch die Gelegenheit bieten würde, den Turmraum separat offen zu halten.


Weitere Gestaltungsdetails, die in der Diskussion sind:


  • Betonung der Tabernakel-Stele durch einen farbig gestalteten Hintergrund


  • Verkleinerung des großen Altartisches


  • kleiner Sandsteinunterbau für den Flügelaltar


  • Gestaltung des barocken Südschiffes: Figuren, ovales Dreifaltigkeitsgemälde, Beichtstuhl


III.Orgelsanierung


Nach 25 Jahren störungsfreiem Gebrauch muss die Orgel gereinigt werde, zumal in den letzten Jahren Schimmelbefall aufgetreten ist. Dies ist eine kostenintensive, aber unumgängliche Maßnahme, für die noch keine Kosten genannt werden können (Abgabetermin für die Ausschreibung - Ende Juni).


Für die Gesamtmaßnahme Kirchenrenovierung in Naumburg sind von der Diözese ca. 500.000,-€ an Zuschüssen zugesagt.


Der Verwaltungsrat


05. Juni 2018

Für Ihre finanzielle Unterstützung bei den folgenden Projekten bedanken wir uns ganz herzlich:

Adveniat-Kollekte 2017: 1.470,09 €

Sternsinger-Aktion 2017: 6.202,67 €

Misereor 454,24 €


Die Spenden werden für missionarische und caritative Anliegen eingesetzt.


Informationen zur Kirchensanierung von Helmut Hocke

Der Sanierungsumfang für die Pfarrkirche in den Jahren 2018/2019 wurde am 06.11.2017 bei einer Begehung durch den Verwaltungsrat festgelegt:


  • Innenanstrich der Kirche
  • Erweiterung der Heizungsanlage und Ergänzung durch eine Lüftungsanlage
  • Sanierung der Kirchenorgel und damit zusammenhängend Änderungen im Kirchen-Haupteingang und Schaffen eines neuen Emporen-Zugangs.

Der Umfang der Orgelrenovierung ist noch nicht definierbar, da das Fachgutachten noch nicht vorliegt.

Vom Bistum Fulda sind für diese Arbeiten finanzielle Mittel geplant worden, die Gemeinde muss auch einen Anteil tragen.

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Crescentius • Naumburg



Kirchstraße 22

34311 Naumburg


 

Kontakt


Telefon: 05 62 5 - 3 40

Fax: 05 62 5 - 92 59 16  

 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag und Mittwoch: geschlossen
Dienstag:  09.00 bis 12.00 Uhr          

Donnerstag: 15.00 bis 17.00 Uhr
Freitag: 09.00 bis 12.00 Uhr  

 

Ich möchte mich bei all denen, die durch das Erstellen von Textbeiträgen, Filmen und Bildern unseren Internetauftritt ermöglichen, recht herzlich bedanken.


W. Johannes Kowal
Stadtpfarrer, Geistlicher Rat

Katholische Pfarrgemeinde St. Crescentius, Naumburg
 


© St. Crescentius, Naumburg

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Crescentius • Naumburg


Kirchstraße 22

34311 Naumburg




Telefon: 05 62 5 - 3 40

Fax: 05 62 5 - 92 59 16  



© St. Crescentius, Naumburg