Aktueller Pfarrbrief unserer Kirchengemeinde

vom 15. 09. 2017 bis 01. 10. 2017

 
Herzlichen Glückwunsch zum 40jahrigen Priesterjubiläum

Herzliche Glückwünsche

zum 40jahrigen Priesterjubiläum von Stadtpfarrer Geistlichen Rat W. Johannes Kowal

 
Auf dem Kirchturm von St. Crescentius

Auf dem Kirchturm von St. Crescentius

Ab Ostern bis Ende September sind Führungen im Kirchturm und der Stadtpfarrkirche St. Crescentius in Naumburg möglich.

 
700 Jahrfeier St. Marien in Volkmarsen

700 Jahrfeier St. Marien in Volkmarsen

In wunderbarem Ambiente und durch die Mithilfe so vieler engagierten Menschen feierte die St. Marien Kirche in Volkmarsen ihren 700. Geburtstag.

 
Firmvorbereitung

Firmvorbereitung

Neue Informationen und neue Downloads zur Firmung 2017

 

Papst Franziskus


 

Kirche "St. Elisabeth"

Die Kirche "St. Elisabeth" in Bad Emstal/Merxhausen gehört mit zur Kichengemeinde "St. Crescentius" Naumburg.

 
Der Vatikan auf youtube

Der Vatikan auf youtube


 
Naumburger Kirchenlieder

Naumburger Kirchenlieder

Texte, Melodien, Downloads mehr...

 
Die 7 Fußfälle an der Weingartenkapelle

Die 7 Fußfälle an der Weingartenkapelle

Haben Sie den Kreuzweg im Wald, der zur Kapelle führt, schon gesehen?

Der Pfarrverwaltungsrat informiert

Stadtpfarrkirche Naumburg
 

Der Verwaltungsrat einer Kirchengemeinde ist das durch Wahl der Gemeindemitglieder bestimmte kollegiale Beschlussgremium, das über den Haushalt, Einnahmen und Ausgaben, Verträge und sonstige Vermögens- und Verwaltungsdinge entscheidet. Vorsitzender ist jeweils der Gemeindepfarrer.


Die Arbeiten zur Verbesserung des Brandschutzes im "Pater Bonifatius-Dux-Haus" sind mit einem Kostenaufwand von ca. 50.000 Euro abgeschlossen. Als neue Instandhaltungsaufgabe steht nun die Sanierung des Plattenweges im Eingangsbereich an.


Als große Baumaßname wird die Sanierung der Südseite unserer Pfarrkirche "St. Crescentius" in Kürze abgeschlossen sein. Dies ist die Fortsetzung der in den Jahren 2010 und 2011 begonnen Instandsetzung des Daches und der Fassade.


Auf der Südseite wurden die Eindeckung des Daches und der Dachreiter aus Schiefer erneuert. Es wurde eine altdeutsche Doppeldeckung in Moselschiefer gewählt. Die Südfassade der Kirche ist in Fortführung der Arbeiten des ersten Bauabschnittes in steinflügelichem Schlämmputz ausgeführt worden. Die Schäden im Bereich des südlichen Seitenschiffes am Dachtragwerk und Deckenbalken wurden behoben.


Die Kirchenmauer undder Treppenaufgang auf der Nordostseite sind instandgesetzt worden. Aufgrund einer Kanaluntersuchung musste ein Teil der Entwässerung im nördlichen Bereich des Kirchengrundstückes erneuert werden.


Für diese Renovierungsarbeiten sind Kosten in Höhe von rd. 360.000,00 € angefallen, wobei wir Zuschüsse vom Bistum Fulda und von der Denkmalschutzbehörde bekommen.


Ein Eigenanteil von 37.000 Euro verbleibt jedoch für die Kirchengemeinde.


Wir bitten hierfür um Ihre großzügige finanzielle Unterstützung.

 

  •  

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     
  •  

    Bischofskonferenz

     

    Mach dich auf

     

    Neues Gotteslob

     

    Religionen entdecken

     

    Dekanat

     

Ich möchte mich bei all denen, die durch das Erstellen von Textbeiträgen, Filmen und Bildern unseren Internetauftritt ermöglichen, recht herzlich bedanken.

W. Johannes Kowal
Stadtpfarrer Geistlicher Rat