St. Crescentius

Aktueller Pfarrbrief unserer Kirchengemeinde

vom 06. 04. 2018 bis 29. 04. 2018


 
St. Crescentius Naumburg

Aktuelle Umfrage zur Zukunft unserer Kirchengemeinde St. Crescentius

Ihre Meinung ist uns wichtig! 

Unsere Kirchengemeinde ist immer auf dem Weg, sie entwickelt sich weiter und muss sich auch aktuellen Fragen und Problemen stellen

 
Kindertagesstätte St. Vinzenz

Stellenausschreibung

Die Katholische Kindertagesstätte St. Vinzenz, Naumburg sucht zum 06.08.2018 eine Erzieher/in als Elternzeitvertretung befristet bis zum 01.07.2020.

Bewerbungen sind schriftlich mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild, beglaubigte Zeugnisausfertigungen, ärztliches Attest, lückenlose Tätigkeitsnachweise und Referenzen) bis zum 15.05.2018 an das Kath. Pfarramt, Kirchstraße 22, 34311 Naumburg zu richten.

 
Vatican

Urbi et Orbi zu Ostern 2018

Wir dokumentieren im vollen Wortlaut die Ansprache von Papst Franziskus zum traditionellen Segen Orbi et Orbi, Ostern 2018.

Textquelle: Vatican News

 
St. Elisabeth

Kirche "St. Elisabeth"

Die Kirche "St. Elisabeth" in Bad Emstal/Merxhausen gehört mit zur Kichengemeinde "St. Crescentius" Naumburg.

 
Papst Franziskus

Radio Vatikan

Hier gelangen sie zur deutschsrachigen Ausgabe von Radio Vatikan.

 
Papst Franziskus

Der Vatikan auf youtube

Hier gelangen sie zum Youtube-Kanal des Vatikans

Konzeption der katholischen Kindertagesstätte „St. Vinzenz, Naumburg“

Katholische Kindertagesstätte Sankt Vinzenz

Vorwort

Die Grundlage unserer Konzeption entstand im Jahr 2001, an der das gesamte Team alle Arbeitsbereiche, Inhalte und Ziele erarbeitet hat.


Zwischenzeitlich stellten sich einige Veränderungen ein, sodass wir unsere Konzeption im Jahr 2018 noch einmal überarbeiteten und dokumentierten.


Dabei ist uns sehr wichtig unsere Arbeit mit und an den Kindern so zu beschreiben und auszuführen, wie sie auch tatsächlich stattfindet.


Unsere Konzeption beschreibt unsere Arbeit, unsere Zielsetzung und wie wir diese in der praktischen pädagogischen Arbeit verfolgen.


In der pädagogischen Arbeit kommt es jedoch immer wieder zu Veränderungen:

  • die Gruppenzusammensetzungen ändern sich
  • Mitarbeiter verändern sich, oder wechseln ihren Arbeitsplatz
  • Strukturen in der Pädagogik sind in Bewegung (Implementierung des Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder)
  • die entwicklungspsychologischen, neurowissenschaftlichen und erziehungswissenschaftlichen Forschungen führen zu Neubewertungen der Bildung gesellschaftliche Veränderungen und fortlaufender Wandel

Daher kann diese Konzeption auch nur zu einem bestimmten Zeitpunkt festgeschrieben werden und ist in der Zukunft Veränderungen unterworfen.


Geschichte der kath. Kindertagesstätte St Vinzenz
Im Jahr 1894 hielten barmherzige Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul Einzug in unsere Stadt Naumburg. Sie richteten in Naumburg eine ambulante Krankenpflege, eine Haushaltungs- und Nähschule und eine Kinderbewahranstalt ein. Bedingt durch den Schwesternmangel verließen die letzten Vinzentinerinnen aus Fulda, Naumburg. Somit ging eine lange Zeit des christlichen Wirkens der Vinzentinerinnen in Naumburg zu Ende.


1963 erbaute die Stadt durch die Stiftung der Eheleute Thurmer, einen Neubau des Kindergartens, der 1976 und 1993 erweitert wurde und heute mit max. 90- 100 Kindergartenplätzen den Kindern zur Verfügung steht. Die kath. Kindertagesstätte ist schon von Beginn an in der Trägerschaft der kath. Kirchengemeinde St. Crescentius Naumburg. Die Zusammenarbeit mit der Stadt Naumburg, der das Gebäude sowie das Grundstück gehören, ist in einem Finanzierungsvertrag geregelt. Die Vinzentinerinnen haben die Arbeit in unserer Einrichtung geprägt, die im christlichen Glauben bis heute weitergeführt wird. Unsere Kindertagesstätte hat sich zu einer zeitgemäßen Ganztagseinrichtung ständig weiterentwickelt. Sie passt sich dem gesellschaftlichen Wandel an und wird den Eltern in den Betreuungs- Bildungs- und Erziehungsbedürfnissen gerecht.


Somit eröffnete die Einrichtung im Jahr 2008 eine U3-Gruppe für Kinder von 2-3 Jahren. Und im Jahr 2017 eine alterserweiterte Gruppe mit Kindern von 2-6 Jahren.


Der Träger der kath. Kindertagesstätte St. Vinzenz in Naumburg ist die kath. Kirchengemeinde St. Crescentius Naumburg.


Trägerauftrag
Die kath. Kindertagesstätte St Vinzenz hat einen Trägerauftrag. In ihr sollen alle Kinder unabhängig von ihrer sozialen Herkunft oder Religion in ihrer sozialen, emotionalen, kognitiven, sprachlichen, kreativen, musischen, motorischen, körperlichen und naturwissenschaftlichen Kompetenz ganzheitlich im Sinne der Bestimmungen des Kindertagesbetreuungsgesetz in ihrer Entwicklung gefördert und begleitet werden. Kinder lernen an Bildungsorten in einer Atmosphäre der Geborgenheit und des Vertrauens im Spiel ihre Talente und Fähigkeiten zu entdecken und zu entfalten. Wertvorstellungen sowie religiöse Erfahrungen sollen aufgenommen und Hilfen für die gegenwärtige und künftige Lebensbewältigung in christlicher Verantwortung gegeben werden. Die Kinder erhalten Möglichkeiten eigene religiöse Erfahrungen zu machen z.B. durch das Miterleben von Gemeinschaft, Festen, Ritualen sowie die Begegnung mit Zeichen und Symbolen. Die kath. Kindertagesstätte  orientiert ihr erzieherisches Handeln an der Botschaft Jesu Christi. Mit den Erzählungen aus der Bibel, religiösen Geschichten und Legenden wird ein Grundwissen über zentrale Elemente des christlichen Glaubens vermittelt.


Unsere kath. Kindertagesstätte ist ein Bestandteil unserer Gemeinde und wird in das Gemeindeleben eingebunden.


In unserer Kindertagesstätte arbeiten wir nach folgendem Leitbild:


  • Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht jedes einzelne Kind, welches individuell nach seiner eigenen Entwicklung ganzheitlich gefördert wird.
  • Jeder Mensch, gleich welcher Herkunft, Nationalität und Begabung ist einzigartig, weil er von Gott geschaffen und geliebt wird.
  • Im täglichen Miteinander leben wir unseren Glauben und tragen ihn weiter.

Vorstellung unserer Kindertagesstätte
Unsere Kindertageseinrichtung ist zurzeit die einzige Tagesstätte in der Kernstadt von zwei weiteren Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet Naumburg. Die beiden kommunalen Kindertagesstätten befinden sich im Ortsteil Elbenberg (Zwergenstübchen) und in Altenstädt (Regenbogenland). Unsere Kindertagesstätte liegt zentral im Ort in unmittelbarer Nähe des Stadtkerns an einer Hauptstraße. Das Gebäude und das Grundstück sind Eigentum der Stadt Naumburg. Im Obergeschoss des Altbaus ist der Jugendraum der Stadt Naumburg integriert.


Unsere Einrichtung besteht aus zwei mit Namen versehenen altersgemischten Regelgruppen 3- 6 Jahren, einer mit Namen versehenen alterserweiterten Regelgruppe und einer mit Namen versehenen Gruppe für Kinder ab 2 Jahren.


  1. Sonnenscheingruppe
  2. Regenbogengruppe
  3. Teddybärengruppe (alterserweiterte Gruppe von 2-6 Jahren)
  4. Zwergengruppe (U3- Gruppe)

Unsere Tagesstätte ist eine Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt. Die Aufnahme der Kinder erfolgt, soweit das Platzangebot vorhanden ist.


Mit einem neuerstellten Raumkonzept können die Kinder der Zwergenruppe mit dem Schwerpunkt der 2-jährigen Kinder einen Gruppenraum mit angrenzendem Kreativraum, einen Kleingruppenraum für Rückzugsmöglichkeiten und Frühstück sowie ein sanierter Waschraum mit Wickeltisch und Kindertoiletten nutzen. Weiterhin verfügt die Zwergengruppe über einen abgegrenzten Sandspielbereich im Außengelände.


In den 3 Regelgruppen stehen der Einrichtung pro Gruppe max. 25 Plätze zur Verfügung.


Ausnahmen sind nur nach vorheriger Prüfung und Genehmigung durch das Jugendamt möglich. Kinder, die körperlich, geistig oder seelisch behindert oder von einer Behinderung bedroht, oder die entwicklungsverzögert sind, können in die Einrichtung aufgenommen werden, wenn ihren besonderen Bedürfnissen Rechnung getragen werden kann. In diesem Fall findet eine Gruppenstärkereduzierung von 25 Kinder auf 20 Plätze in der Integrationsgruppe statt. Die Aufnahme eines Integrationskindes erfordert eine kooperative Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten (Träger, Mitarbeiterinnen, Eltern) sowie den erforderlichen sozialen Diensten (wie Ärzte, SPZ; Frühförderstellen, Therapeuten, Erziehungsberatungsstellen).


Bei einem Anmeldungselternabend erhalten die Eltern die Aufnahmeunterlagen, die bis zum Tag der Aufnahme vorzulegen sind. Des Weiteren werden Aufnahmedaten und Erstgespräche mit den Eltern terminiert.


Vor dem Aufnahmetermin können Kinder, die in den Regelgruppen aufgenommen werden 3 Schnuppertage in Anspruch nehmen. Bei der Eingruppierung der Gruppen werden folgende Kriterien berücksichtigt:

  • die Gruppen sind zahlenmäßig gleich stark zu belegen.
  • das Jungen und Mädchenverhältnis sollte ausgewogen sein.
  • innerhalb der Gruppe sollten alle Altersgruppen in etwa gleich stark vertreten sein.
  • Selbstverständlich können auch Wünsche zur Eingruppierung geäußert werden.

Bei Geschwisterkindern empfehlen wir die Betreuung in unterschiedlichen Gruppen zu bevorzugen.

 

Einweihung der sieben Fußfälle

Einweihung der sieben Fußfälle

Firmung in St. Crescentius

Firmung in St. Crescentius

1. Heilige Kommunion in St. Crescentius

1. Heilige Kommunion in St. Crescentius

Naumburger Kirchenlieder

Naumburger Kirchenlieder

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Crescentius • Naumburg



Kirchstraße 22

34311 Naumburg


 





Telefon: 05 62 5 - 3 40

Fax: 05 62 5 - 92 59 16  


 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag und Mittwoch: geschlossen
Dienstag:  09.00 bis 12.00 Uhr          

Donnerstag: 15.00 bis 17.00 Uhr
Freitag: 09.00 bis 12.00 Uhr  

Ich möchte mich bei all denen, die durch das Erstellen von Textbeiträgen, Filmen und Bildern unseren Internetauftritt ermöglichen, recht herzlich bedanken.


W. Johannes Kowal
Stadtpfarrer, Geistlicher Rat

Karte
 


© St. Crescentius, Naumburg

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Crescentius • Naumburg


Kirchstraße 22

34311 Naumburg




Telefon: 05 62 5 - 3 40

Fax: 05 62 5 - 92 59 16  



© St. Crescentius, Naumburg