Aktueller Pfarrbrief unserer Kirchengemeinde

vom 27. 05. 2017 bis 11. 06. 2017

 
Festgottesdienst zum 50jahrigen Priesterjubiläum von Stadtpfarrer i.R. Geistlichen Rat Ulrich Trzeciok

Festgottesdienst zum 50jahrigen Priesterjubiläum von Stadtpfarrer i.R. Geistlichen Rat Ulrich Trzeciok

In einem feierlichen Festgottesdienst konnte Stadtpfarrer i.R. Geistlicher Rat Ulrich Trzeciok am Sonntag, 19. März, 2017, in der Stadtpfarrkirche St. Crescentius  sein 50jähriges Priesterjubiläum begehen.

Zu Ihrer Information

DVD-Filme vom „Abendlob-Konzert“ und dem „Jubiläumsgottesdienst“ mit dem Knabenchor Pueri Cantores Altahensis der Abtei aus Niederaltaich können Sie jetzt für je 10,00 Euro käuflich erwerben.
Bitte richten Sie ihre Bestellung an das Pfarrbüro der Katholischen Kirchengemeinde St. Crescentius Naumburg

Telefon: 0 56 25 - 340 oder per Mail

sankt-crescentius-naumburg@pfarrei.bistum-fulda.de

 
Prozessionen in 2017

Prozessionen in 2017


 
Einladung zum Kindergartenfest 2017

Einladung zum Kindergartenfest 2017


 
Prozessionen in 2017

Kirchenjubiläum

700 Jahre Pfarrkirche St. Marien in Volkmarsen

 
Firmvorbereitung

Firmvorbereitung

Neue Informationen und neue Downloads zur Firmung 2017

 

Papst Franziskus


 

Kirche "St. Elisabeth"

Die Kirche "St. Elisabeth" in Bad Emstal/Merxhausen gehört mit zur Kichengemeinde "St. Crescentius" Naumburg.

 
Der Vatikan auf youtube

Der Vatikan auf youtube


 
Naumburger Kirchenlieder

Naumburger Kirchenlieder

Texte, Melodien, Downloads mehr...

 
Die 7 Fußfälle an der Weingartenkapelle

Die 7 Fußfälle an der Weingartenkapelle

Haben Sie den Kreuzweg im Wald, der zur Kapelle führt, schon gesehen?

Sankt Crescentius on Tour

Sankt Crescentius on Tour
 

Gute Gewohnheiten soll man entwickeln und pflegen! Getreu diesem Motto unternahm die Katholische Kirchengemeinde auch in diesem Jahr einen gemeinsamen Tagesausflug. Mit dem Bus ging es am Samstag, 19. Juli 2014, für die 36 Teilnehmer aus Naumburg und Bad Emstal bei traumhaftem Wetter in Richtung „Lippisches Land“.


Zunächst stand ein ca. 3-stündiger Besuch des Freilichtmuseums Detmold auf dem Programm. In Deutschlands größtem Museum dieser Art hat man auf 90 Hektar über 100 historische Gebäude rekonstruiert. Ob der lippische Bauernhof aus dem 16. Jahrhundert, das Wohnhaus einer jüdischen Familie Anfang der 1930er-Jahre oder die Siegener Tankstelle der 1960er-Jahre: in Detmold kann man 500 Jahre westfälische Alltagskultur entdecken und erleben. 


Doch auch die alte Kultur- und Residenzstadt selbst bietet viel Interessantes, sei es historisch oder kulinarisch, kulturell oder künstlerisch. Davon konnten sich die Teilnehmer dann am Nachmittag bei einem Stadtrundgang selbst überzeugen.


An dieser Stelle sei allen Organisatoren der Tagesfahrt, besonders Frau Silvia van Remmen, gedankt.

 

  •  

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     
  •  

    Bischofskonferenz

     

    Mach dich auf

     

    Neues Gotteslob

     

    Religionen entdecken

     

    Dekanat

     

Ich möchte mich bei all denen, die durch das Erstellen von Textbeiträgen, Filmen und Bildern unseren Internetauftritt ermöglichen, recht herzlich bedanken.

W. Johannes Kowal
Stadtpfarrer Geistlicher Rat