Aktueller Pfarrbrief unserer Kirchengemeinde

vom 18. 02. 2017 bis 05. 03. 2017

 
Priesterjubiläum von Pfarrer Trzeciok

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Am 19. März 2017 begeht Geistlicher Rat Stadtpfarrer i.R. Ulrich Trzeciok sein 50-jähriges Priesterjubiläum. Hier haben wir für Sie einge organisatorische Information für das Fest zusammengestellt.

 

Herzlichen Glückwunsch zur Ernennung

Am 08. Dezember 2016 ist Stadtpfarrer W. Johannes Kowal von Bischof Heinz Josef Algermissen zum Geistlichen Rat ernannt worden.

Zu dieser Ernennung die aller herzlichsten Glüchwünsche und Dank dafür, was Geistlicher Rat Stadtpfarrer W. Johannes Kowal für unsere Kirchengemeinde getan hat.

 
Kommunionvorbereitung

Kommunionvorbereitung

Neu Aktuellste Termine, Informationen, Downloads, Berichte und Fotos zur Kommunionvorbereitung.

 
Firmvorbereitung

Firmvorbereitung

Informationen und Downloads zur Firmung 2017

 

Papst Franziskus


 

Kirche "St. Elisabeth"

Die Kirche "St. Elisabeth" in Bad Emstal/Merxhausen gehört mit zur Kichengemeinde "St. Crescentius" Naumburg.

 
Der Vatikan auf youtube

Der Vatikan auf youtube


 
Naumburger Kirchenlieder

Naumburger Kirchenlieder

Texte, Melodien, Downloads mehr...

 
Die 7 Fußfälle an der Weingartenkapelle

Die 7 Fußfälle an der Weingartenkapelle

Haben Sie den Kreuzweg im Wald, der zur Kapelle führt, schon gesehen?

Seniorengruppe der Kfd Frauengemeinschaft

Seniorengruppe der Kfd Frauengemeinschaft
 


Der Senioren-Club trifft sich in der Regel alle 14 Tage um 14:30 Uhr im Gemeindezentrum Pater Bonifatius Dux Haus.
Betreut wird der Senioren-Club von
Frau Anni Werner


Im Sommer unternahmen wir einen Ausflug nach Netze. Wir besuchten die ehemalige Klosterkirche "St. Marien und die vier Gekrönten" mit einer der ältesten, noch heute geläuteten Glocken Deutschlands. Begeistert waren wir von der kompetenten Kirchenführerin Schwester Siegrid. Sie erklärte uns, dass die Kirche zu einem Zisterzienser-Kloster gehörte und um 1370 erstand. 1527 wurde das Kloster während der Reformation aufgelöst, aber die Nonnen hatten ein Bleiberecht bis zu ihrem Tod. Die Nonnen und die evangelische Gemeinde nutzten das romanische Gotteshaus, und so ist der wertvolle Flügelaltar erhalten geblieben.

Er ist ein beeindruckendes Zeugnis westfälischer Tafelmalerei aus der 2. Hälfte des 14. Jhds. Das Altargemälde zeigt in dreizehn Einzelbildern die neutestamentliche Heilsgeschichte. Der unbekannte Meister muss einer der bedeutendsten Maler seiner Zeit gewesen sein. Nachdem wir ein Marienlied gesungen hatten, führte uns Schwester Siegrid in die Gruft der Grafen von Waldeck.

Es war ein gelungener Ausflug, den wir im "Pfannkuchenhaus" des Ortes beendeten.


 

  •  

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     
  •  

    Bischofskonferenz

     

    Mach dich auf

     

    Neues Gotteslob

     

    Religionen entdecken

     

    Dekanat

     

Ich möchte mich bei all denen, die durch das Erstellen von Textbeiträgen, Filmen und Bildern unseren Internetauftritt ermöglichen, recht herzlich bedanken.

W. Johannes Kowal
Stadtpfarrer