Coronavirus aktuelle Informationen

 

Verhaltenshinweise beim Gottesdienst während der Corona-Pandemie

Die Heizperiode hat begonnen und stellt uns vor gewisse Herausforderungen:


  1. Laut einer Anweisung unseres Bistums dürfen Warmluftheizungen, wie sie in unserer Stadtpfarrkirche (Kirche St. Elisabeth) eingebaut sind, NICHT während des Gottesdienstes betrieben werden, sondern müssen vor Gottesdienstbeginn abgeschaltet werden. Das bedeutet aber nicht, dass die Kirche kalt sein wird, sie wird die gewohnte Grundtemperatur von 16° während des Gottesdienstes halten.

  2. Gelüftet wird der Kirchenraum ab sofort nur NACH jedem Gottesdienst durch Öffnen aller drei (zwei St. Elisabeth) Portale. Vor dem Gottesdienst werden die Kirchentüren künftig nicht mehr aufgestellt.

Um einen schnelleren Ablauf der Registrierung der personenbezogenen Daten zwecks einer  eventuellen Corona-Rückverfolgung zu ermöglichen, wäre es schön, wenn Sie uns einen Zettel mit Ihrem Namen, Adresse und Telefonnummer  beim Eintritt abgeben würden.


Gern können Sie sich auch an Vordruck-Zetteln (liegen am Eingang oder Download siehe unten) bedienen, sie zu Hause ausfüllen und zum nächsten Gottesdienst mitbringen. Er wird nach Ablauf von 4 Wochen vernichtet.


Liebe Gottesdienstbesucher,


bitte beachten Sie, dass Sie aufgrund der aktuellen Bestimmungen des Landes Hessen ab sofort der Mund-Nasen-Schutz beim Eintritt in die Kirche und während des Gottesdienstes bis auf weiteres zu tragen ist. Wir bitten Sie zum Schutze aller, diese Maßnahmen zu akzeptieren.


Dankeschön.

 
 

Liebe Gemeinde!

Schön, dass Sie da sind und wir nach langer Zeit – wenngleich unter anderen Voraussetzungen und Auflagen – gleich die Heilige Messe miteinander feiern können. Die ersten Notwendigkeiten bei derzeitigen Gottesdiensten haben Sie bereits bei Ihrem Eintritt in die Kirche festgestellt. Ergänzend gibt es nun noch weitere Hinweise:

  1. Bitte halten Sie sich den ganzen Gottesdienst über zwingend an Ihre Platzmarkierung, welche den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von mind. 1,50 Meter berücksichtigt!

  2. Es wurde seitens unseres Bistums zwar nicht ausdrücklich verordnet, einen Mund- und Nasenschutz im Gottesdienst zu tragen, aber es ist sicher empfehlenswert. Sofern Sie eine Maske dabeihaben, scheuen Sie sich nicht, sie zum Schutz ihrer mitfeiernden Schwestern und Brüder anzulegen.

  3. Insbesondere, wenn Sie den Gottesdienst ohne Mundschutz mitfeiern möchten, dann antworten Sie auf die Gebete und Dialoge bitte nur verhältnismäßig leise, um die Gefahr der Tröpfcheninfektion so gering wie möglich zu halten.

  4. Wie Sie sicherlich schon gemerkt haben, liegen in der Kirche keine Gesangbücher aus. Im Schutzkonzept unseres Bistums steht geschrieben: „Auf den Gemeindegesang sollte weitgehend verzichtet werden.“ Insofern wird es in diesem Gottesdienst zwar Musik und auch ein paar Lieder geben, alles jedoch nur instrumental von und an der Orgel. Sofern Sie Ihr eigenes Gotteslob mitgebracht haben, können Sie im Stillen die entsprechenden Liedtexte für sich mitlesen. Die entsprechenden Nummern und Strophen werden angezeigt.

  5. Sollten Sie kurz husten oder niesen müssen, wahren Sie auf jeden Fall die Husten- und Nies-Etikette, sprich, denken Sie daran, in Ihre fest angewinkelte Armbeuge zu husten oder zu niesen. Falls Sie einen Hustenanfall verspüren, verlassen Sie bitte die Kirche! Das gleiche gilt für den Fall, dass Sie sich krank fühlen.

Soweit die bisherigen Hinweise, für die wir um Ihr Verständnis bitten!

Hinweise zur Kommunionspendung:

Wir möchten Ihnen nun einige Hinweise zur gleich erfolgenden Kommunionspendung geben:

  1. Es werden Kommunionhelfer zur Austeilung des Leib Christi eingesetzt. Diese werden einen Mundschutz und Handschuhe tragen.

  2. Die Kommunion darf nur ohne den Spendedialog ausgeteilt werden. Das bedeutet, dass Pfarrer Kowal gleich vom Altar aus einmal an Sie alle das Wort richtet: „Der Leib Christi“, und Sie dann leise für sich antworten: „Amen.“

  3. Wenn Sie zur Kommunion gehen, halten Sie sich bitte an die vorgegebenen Abstands- und Laufmarkierungen an den Bänken und auch an die Reihenfolge, die ich Ihnen jetzt noch etwas näher erklären möchte:

  4. Der Kommuniongang erfolgt blockweise: Zunächst gehen die Personen des rechten Mittelschiffs; dann gehen die Gläubigen des rechten Seitenschiffs; danach folgen die Gläubigen des linken Mittelschiff; und zum Schluss kommt noch das linke Seitenschiff.

  5. Bitte beachten Sie, dass Sie immer den Sicherheitsabstand von 1,50 Meter einhalten! In den Gängen bieten Ihnen die Markierungen an den Bänken eine entsprechende Orientierung. Achten Sie bitte beim Anstehen immer darauf

  6. Der Kommunionhelfer bleibt mit dem Hostienkelch bei der Kommunionausteilung nur in der Mitte stehen.

  7. Bei der Kommunionspendung ist darauf zu achten, dass sich die Hände nicht berühren. Mundkommunion ist nicht möglich.

  8. Die Kommunionspendung erfolgt ohne Worte, ebenso eine mögliche Segnung eines Kindes, das mit nach vorne kommt.

    Wir wissen, dass diese Regeln uns allen sehr viel abverlangen. Sehen wir mehr als die Verbote die gute Chance wie auch die Sicherheit, die damit einhergeht.

 

Hinweise zum Verlassen der Kirche:


Ein besonderer Dank gilt allen, die es möglich gemacht haben, dass die Messe heute hier so stattfinden konnte: Von üblichen Küster-, Lektoren- Organisten- und Blumenschmuckdiensten über die verschiedenen Schutzvorkehrungen und Markierungen bis hin zu den Ordner- und Desinfektionsdiensten.


Anweisungen und Anmerkungen beim Verlassen der Kirche:

  1. Bitte gehen Sie gleich einzeln auf direktem Wege und im vorgeschriebenen Abstand durch die geöffneten Kirchentüren hinaus.

  2. Alle Personen des rechten Mittel- und Seitenschiff benutzen bitte den Ausgang auf ihrer Seite und alle Personen des linken Mittel- und Seitenschiff den Ausgang auf ihrer Seite.

  3. Es beginnt auf jeder Seite zuerst die hinterste Reihe, dann die Reihe davor usw.

  4. Die Körbchen für die Kollekte sind vor dem Ausgang seitlich von der Kirchentür aufgestellt. „Vergelt’s Gott“ für Ihre Gabe, die wir angesichts der umfangreichen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten sehr gut gebrauchen können.

Leider fallen in diesem Jahr die Prozessionen aus.


Schön wäre es, wenn trotzdem an den Kirchlichen Feiertagen die Kirchenfahnen die Häuser schmücken würden. Lassen Sie uns so gemeinsam ein Zeichen der christlichen Verbundenheit setzen.


In der Weingartenkapelle liegen gedruckte „Geistliche Wegbegleiter für einen Pilgerweg in der Natur an den Feiertagen“ aus. Diese können gerne mitgenommen und genutzt werden. Dort sind Anregungen für einen besonderen Feiertagsspaziergang mit Impulsen, Liedvorschlägen, Bibeltexten und Fürbitten abgedruckt. Vielleicht haben Sie aber auch Lust, die eigentlichen Prozessionswege zu gehen. Auch hier werden Sie an den verschiedenen Stationen  entsprechende Texte finden.


 

Lumen Christi - Auferstehungsmesse

Heilige Messe mit Palmenweihe

 

 

Nachfolgend werden die vorläufigen katholischen Gottesdienstangebote im Wolfhager Land aufgeführt:


Sankt Marien Volkmarsen Sankt Maria Wolfhagen Heilig Kreuz Zierenberg
Samstag 18.00 Uhr Heilige Messe max. 80 Personen
18.00 Uhr Heilige Messe
Sonntag 10.00 Uhr Heilige Messe max. 80 Personen 11.15 Uhr Heilige Messe 09.30 Uhr Heilige Messe

08.30 Uhr Heilige Messe in Wettesingen max. 24 Personen


nur mit Voranldung Tel.: 05693/209

Montag


Dienstag 18.00 Uhr Heilige Messe max. 80 Personen 09.00 Uhr Heilige Messe
Mittwoch 18.00 Uhr Heilige Messe max. 80 Personen
18.30 Uhr Heilige Messe
Donnerstag 18:00 Uhr Heilige Messe max. 80 Personen 09.00 Uhr Heilige Messe 15.00 Uhr Heilige Messe
Freitag 08.30 Uhr Heilige Messe
18.00 Uhr Heilige Messe





ohne Voranmeldung ohne Voranmeldung ohne Voranmeldung

max. 80 Personen max. 80 Personen max. 60 Personen

Weingartenkapelle

Die Weingartenkapelle ist ab Samstag,
28. März 2020,

täglich von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
zum Gebet geöffnet.

Wir möchten Sie bitten, dass sich nicht mehr

als zwei Personen

in der Kapelle zum Gebet aufhalten.

Vielen Dank.

Ich wünsche allen Gottes Segen
und weiterhin Gesundheit.


Stadtpfarrer W. Johannes Kowal

 

Bitte beachten !

Ich möchte Sie informieren, dass die Gottesdienste zur Zeit nur eingeschränkt stattfinden.

Wir werden Sie weiterhin über den aktuellen Stand informieren.

Nutzen Sie bitte auch die Homepage www.bistum-fulda.de des Bistums.

Ich möchte Sie bitten, die Gottesdienste im Radio,TV oder Livestream zu verfolgen

Siehe auch Homepage Bistum Fulda Gottesdienste.

Ich wünsche allen Gottes Segen und weiterhin Gesundheit.

Stadtpfarrer W. Johannes Kowal


Bitte beachten ! 

 Aufgrund des Coronavirus ist das Pfarrbüro nur noch

telefonisch 05625/340 oder

per Emailsankt-crescentius-naumburg@pfarrei.bistum-fulda.de

zu den Öffnungszeiten Dienstag und Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr 

und Donnerstag von 14.00 bis 17.00 Uhr zu erreichen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Christina Jacobi – Pfarrsekretärin



Der Fuldaer Bischof Michael Geber: "Das Corona-Virus stellt uns vor eine sehr große Herausforderung." Daher empfiehlt das Bistum Fulda umfangreiche Maßnahmen. Aktualisierte Informationen und alternative Angebote für Gottesdienste finden Sie auf www.bistum-fulda.de.

 

 

 

Schutz vor Corona-Infektionen: Was im Alltag und in der Kirche hilft


Seelsorgliche Belange:


  • Falls wir außerhalb der Büroöffnungszeiten nicht direkt erreichbar sind, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Wir rufen
  • Sie dann nächstmöglich zurück.Krankensalbung und Wegzehrung/Sterbekommunion sind möglich. Bitte rufen Sie uns an.
  • Beerdigungen können weiterhin stattfinden, jedoch nur im kleinsten Familienkreis und nur direkt am Grab.


 
 
aktualisiert 01. Mai 2020
 
 

Katholische Kirchengemeinde

St. Crescentius • Naumburg



Kirchstraße 22

34311 Naumburg


 

Kontakt


Telefon: 05 62 5 - 3 40

Fax: 05 62 5 - 92 59 16  

 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag und Mittwoch: geschlossen
Dienstag:  09.00 bis 12.00 Uhr          

Donnerstag: 15.00 bis 17.00 Uhr
Freitag: 09.00 bis 12.00 Uhr  

 

Ich möchte mich bei all denen, die durch das Erstellen von Textbeiträgen, Filmen und Bildern unseren Internetauftritt ermöglichen, recht herzlich bedanken.


W. Johannes Kowal
Stadtpfarrer, Geistlicher Rat

Katholische Pfarrgemeinde St. Crescentius, Naumburg
 


© St. Crescentius, Naumburg

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Crescentius • Naumburg


Kirchstraße 22

34311 Naumburg




Telefon: 05 62 5 - 3 40

Fax: 05 62 5 - 92 59 16  



© St. Crescentius, Naumburg