Aktueller Pfarrbrief unserer Kirchengemeinde

vom 22. 04. 2017 bis 14. 05. 2017

 
Festgottesdienst zum 50jahrigen Priesterjubiläum von Stadtpfarrer i.R. Geistlichen Rat Ulrich Trzeciok

Festgottesdienst zum 50jahrigen Priesterjubiläum von Stadtpfarrer i.R. Geistlichen Rat Ulrich Trzeciok

In einem feierlichen Festgottesdienst konnte Stadtpfarrer i.R. Geistlicher Rat Ulrich Trzeciok am Sonntag, 19. März, 2017, in der Stadtpfarrkirche St. Crescentius  sein 50jähriges Priesterjubiläum begehen.

 
Prozessionen in 2017

Prozessionen in 2017


 
Firmvorbereitung

Firmvorbereitung

Neue Informationen und neue Downloads zur Firmung 2017

 

Papst Franziskus


 

Kirche "St. Elisabeth"

Die Kirche "St. Elisabeth" in Bad Emstal/Merxhausen gehört mit zur Kichengemeinde "St. Crescentius" Naumburg.

 
Der Vatikan auf youtube

Der Vatikan auf youtube


 
Naumburger Kirchenlieder

Naumburger Kirchenlieder

Texte, Melodien, Downloads mehr...

 
Die 7 Fußfälle an der Weingartenkapelle

Die 7 Fußfälle an der Weingartenkapelle

Haben Sie den Kreuzweg im Wald, der zur Kapelle führt, schon gesehen?

Dankeswort Stadtpfarrer Geistlicher Rat W. Johannes Kowal

anlässlich des 50jährigen Priesterjubiläums von Stadtpfarrer i.R. Geistlichen Rat Ulrich Trzeciok

Sehr geehrter Herr Pfarrer Trzeciok!

Es ist eine lange Zeit. 50 Jahre Dienst für die Kirche, 50 Jahre Dienst für die Menschen in der Gemeinde, 50 Jahre Arbeit.


Ja, nicht nur in Höhen, nein auch in Tiefen. Erfolg, aber auch Misserfolg. Die längste Zeit Deines Wirkens, 32 Jahre als Pfarrer, warst Du in Naumburg und, schon fast 9 Jahre Pfarrer in Ruhe, auch in Naumburg.


Wenn ich überlege, was das alles bedeutet: Wie viele Gottesdienste hast Du gefeiert? Wie viele Taufen, Trauungen und wie viele Menschen hast du zur Ewigen Ruhe begleitet?


Wie viele Worte Zuspruch und Trost, aber auch, was wir nicht sooo gerne mögen, wahre und klare Worte der Ermahnung. Für das alles wollen wir Gott danke sagen.


Auch ich als Pfarrer der Gemeinde St. Crescentius möchte Dir an dieser Stelle herzlich danken für Dein Dasein und "Sosein" hier in Naumburg.

Seit 50 Jahren lebt der Priester in Dir. Heute wie damals bahnst du Dir den Weg zum Altar, an dem Du gebraucht wirst. Sei es als Vertreter irgendwo in Kassel, oder auch bei uns in Naumburg, ja wo auch immer. Man spürt, dass die Heilige Messe, der Gottesdienst, für Dich keine Pflicht ist und du die Freude am Glauben weiter geben möchtest. Ich finde, es gelingt Dir weiterhin, heute so gut wie gestern, Menschen zu motivieren, damit sie die Trübsal des Lebens ein wenig vergessen.


Ich wünsche Dir - als Pfarrer schon aus purem Eigeninteresse - noch viele erfüllte, priesterliche Jahre hier in Naumburg. Du tust unserer Gemeinde und mir einfach gut.

Ich wünsche Dir zu Deinem Priesterjubiläum Gottes reichen Segen, Freude an deinem sakramentalen Amt und die Gesundheit, um das alles im Alltag ausfüllen zu können.


MEIN GROSSER DANK AN …


Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich ganz herzlich bedanken. Bedanken, bei denen, die mit der Vorbereitung dieses Festes fast 4 Monate gearbeitet haben.

Danken möchte ich dem Team, das mich in dieser Zeit tatkräftig unterstützt hat.

Danken möchte ich allen, die uns finanziell unterstützt haben, auch den zwei Edeka Geschäften für die verschiedenen Sachspenden. Danke an alle Familien, die unseren Gästen eine Übernachtung angeboten haben. Danke den Frauen, die für das Fest den Kuchen gebacken haben, und allen, die sich im Bonifatius Haus voll engagiert haben, sowie allen, die zur Gestaltung des Festes vor und hinter den Kulissen beigetragen haben.

Also, mit großen Worten geschrieben sage auch ich danke, danke und noch einmal

DANKE.

Stadtpfarrer W. Johannes Kowal

12. April 2017
 

  •  

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     

    Video

     
  •  

    Bischofskonferenz

     

    Mach dich auf

     

    Neues Gotteslob

     

    Religionen entdecken

     

    Dekanat

     

Ich möchte mich bei all denen, die durch das Erstellen von Textbeiträgen, Filmen und Bildern unseren Internetauftritt ermöglichen, recht herzlich bedanken.

W. Johannes Kowal
Stadtpfarrer Geistlicher Rat